Hochwasser, Hitze und der Klimawandel

11:04
 
Dela
 

Manage episode 297597051 series 1543542
Av ZEIT ONLINE upptäckt av Player FM och Player FMs grupp - upphovsrättigheterna ägs av publiceraren, inte Player FM. Ljudet streamas direkt från deras servrar. Tryck på Prenumerera knappen för att hålla koll på uppdateringar i Player FM, eller klistra in flödets webbadress i andra podcast appar.

In Westdeutschland hat Starkregen zu Überschwemmungen, einem Erdrutsch und dem Tod von mindestens 20 Menschen geführt. Anders als bei Hitzewellen ist es bei solchen einzelnen Unwettern eher umstritten, ob der Klimawandel ihr Vorkommen wahrscheinlicher macht. Pia Rauschenberger hat mit der freien Journalistin und Klimaexpertin Alexandra Endres über sogenannte Attributionsstudien, die genau diese Frage untersuchen, gesprochen.

Die deutschen Soldatinnen und Soldaten haben Afghanistan inzwischen verlassen und auch die US-Truppen werden bald vollständig in die USA zurückgekehrt sein. Mit ihnen gehen Tausende Ortskräfte und mehr als 1.000 afghanische Soldaten sind in die Nachbarländer geflohen. Gleichzeit erobern die militant-islamistischen Taliban große Teile des Landes. ZEIT-Journalist Wolfgang Bauer war vor einigen Wochen in Afghanistan und berichtet im Nachrichtenpodcast von der Lage vor Ort.

Und sonst so? Ein Podcast über Ken Jebsens Weg zum Verschwörungsdenker.

Moderation und Produktion: Pia Rauschenberger

Mitarbeit: Katharina Heflik, Christina Felschen

Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

Weitere Links zur Folge:

1393 episoder